Geschichte

Patientensicherheit Schweiz setzt zukunftsweisende Themen, die schon heute dabei helfen sollen, die Fehler von morgen zu vermeiden.

Die Stiftung für Patientensicherheit Schweiz wurde Ende 2003 gegründet durch:

  • Bundesamt für Gesundheit
  • Bundesamt für Sozialversicherung
  • zahlreiche Berufsverbände im Gesundheitswesen
  • Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften

Chronik

  • 2003: Gründung der Stiftung Patientensicherheit Schweiz
  • 2004: Operativer Start, Strategie, Aufbau- und Konzeptphase, Mittelbeschaffung
  • 2006: Netzwerkbildung, erste Aktivitäten und Projekte, Sicherstellen der Finanzierung
  • 2007: Betrieb etabliert, Ausbau
  • 2008: Aufnahme von Forschungsaktivitäten
  • 2010: Strategie 2010–2015
  • 2012: Start der nationalen Pilotprogramme a«progress!»
  • 2018: 15 Jahre Patientensicherheit Schweiz

Finanzierung

Die Stiftung Patientensicherheit Schweiz ist eine gemeinnützige, öffentlich-rechtliche Stiftung. Sie wird finanziell getragen durch: Alle 26 Kantone sowie den Bund, alle weiteren Organisationen im Stiftungsrat, sowie durch Eigenleistungen, Drittmittel und Spenden.

Merci für Ihre Spende

Da wir einen öffentlichen und gemeinnützigen Zweck erfüllen, sind Zuwendungen an unsere Stiftung von der Steuer absetzbar. Wir freuen uns über Ihre Kontaktnahme!