News

Heute startet die Aktionswoche Patientensicherheit 2021

Die Aktionswoche Patientensicherheit vom 13. bis 17. September weist mit elf symbolischen Wissenskarten darauf hin, dass alle im Laufe des Lebens mit Patientensicherheit in Berührung kommen. Gesundheitsinstitutionen haben basierend darauf eigene Patientensicherheitsmassnahmen in einer Videoaktion beschrieben. Diese Videos sind in einer «Landkarte der Schweizer Patientensicherheitsaktionen» ab heute auf der Website und den Social Media-Kanälen der Stiftung veröffentlicht. Höhepunkt der Woche ist die schweizweite Beleuchtungsaktion am World Patient Safety Day am Freitag.

 


Aktionswoche Patientensicherheit vom 13. – 17. September 2021

Patientensicherheit über die Lebensspanne

Die Aktionswoche 2021 weist darauf hin, dass alle im Laufe des Lebens mit Patientensicherheit in Berührung kommen. Die diesjährigen Aktionen: Monumente und Gebäude in Orange erstrahlen lassen und das Engagement mit Wissenskarten zu konkreten Lebenssituationen und daraus abgeleiteten Videoaktionen in den Fokus rücken.

 


Forum-Interview: Nicht-Hinschauen ist keine gute Strategie

Interview mit Prof. Dr. David Schwappach, Direktor der Stiftung Patientensicherheit in Zürich, von Michaela Gehms, Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecherin des MDS.


Internationale Patientensicherheitstagung 2021 am 18.-19. November 2021

Niemals wieder?! Was verraten uns Never Events über die Patientensicherheit?

Eigentlich sollten Never Events nie passieren. Sie tun es aber doch. Einige Länder haben deswegen Meldesysteme; die Schweiz noch nicht. Mit der weltweit ersten monothematischen Tagung dazu will die Stiftung Patientensicherheit die Auseinandersetzung mit Never Events forcieren. Am Kongress wird eine Schweizer Never Events-Liste vorgestellt

 


Nationale Lösung gefordert: Berichts- und Lernsysteme gesetzlich schützen

Im Frühjahr 2021 hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) das Gutachten «Gächter/Vokinger» publiziert, das Rechtsunsicherheiten rund um den Vertraulichkeitsschutz von Berichts- und Lernsystemen abklärte. Die Gutachter kommen zum Schluss, dass es eine explizite gesetzli-che Grundlage braucht. Dem kann die Stiftung Patientensicherheit nur beipflichten. Sie fordert, Berichts- und Lernsysteme einem gesetzlichen Schutz zu unterstellen. Sonst geht eine wichti-ge Patientensicherheitsmassnahme verloren – dies zulasten der Patientinnen und Patienten.