News

Patientensicherheit in der ambulanten Praxis: neue Materialien verfügbar

Fehler passieren, auch in der ambulanten Versorgung. Das belegen Studien in der Schweiz und international. Im ambulanten Sektor sind Patientensicherheitsaktivitäten noch nicht in der Fläche verankert. Um dem entgegen zu wirken, haben die FMH und Patientensicherheit Schweiz Materialien für ambulante Praxen entwickelt.


Zwei EQK-Aufträge gesichert – neues Leitungsgremium ernannt

Die Stiftung Patientensicherheit Schweiz konnte die ersten beiden durch die Eidgenössische Qualitätskommission (EQK) finanzierten Projektaufträge annehmen und damit eine erste Finanzierungsgrundlage für die kommenden drei Jahre schaffen. Auch wurde ein neues Leitungsgremium ernannt: Dr. Katrin Gehring, Dr. Annemarie Fridrich und Helmut Paula leiten die Stiftung ab 24. Februar 2022 operativ. Das Führungskollektiv übernimmt von Prof. Dr. David Schwappach, der die Stiftung verlässt.


Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (60-80%) gesucht

Für unsere Geschäftsstelle in Zürich suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine / einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (60-80%).


Quick-Alert Nr. 50: Fehleinstellungen bei Medizingeräten

Das häufige Auftreten und das hohe Gefährdungspotenzial von Fehleinstellungen bei Spritzen- und Infusionspumpen machen es erforderlich, die Risiken parallel auf mehreren Ebenen anzugehen.


Wechsel im Präsidium

Prof. Dr. Urs Brügger ist neuer Präsident ad interim der Stiftung Patientensicherheit Schweiz. Er folgt auf Prof. Dr. med. Dieter Conen, der zurückgetreten ist. Der Stiftungs-rat hat an seiner letzten Sitzung ebenfalls konkrete Schritte zur Weiterentwicklung der Organisation verabschiedet und hat bereits die Umsetzung an die Hand genommen.