News

Keine Finanzierung für wissenschaftliche Auswertung der COVID-19-Umfrage

Patientensicherheit Schweiz hatte die Absicht, die Umfrageresultate der Aktionswoche 2020 wissenschaftlich auszuwerten. Leider konnte für diese Forschungsarbeit bisher keine Finanzierung gefunden werden, weshalb das Projekt gestoppt wird. Die Stiftung Patientensicherheit bedauert dies sehr.


Auszeichnung für interdisziplinäre Zusammenarbeit

Für die Erarbeitung eines Online-Tools erhält «Progress! Sichere Medikation in Pflegeheimen» von der Gesellschaft für interprofessionelle Gesundheitsversorgung (IP-Health) den Preis für interprofessionelle Zusammenarbeit.


CIRRNET-onlineTagung: Melden Sie sich an

An der CIRRNET-onlineTagung vom 26. November 2020 werden erstmals Ergebnisse des Covid-19-CIRS, das von Patientensicherheit Schweiz eingerichtet wurde, präsentiert und diskutiert. Auch das Thema des Informationsverlustes wird für angeregte Debatten sorgen.

 


Wie steht es um die Resilienz der Schweizer Gesundheitsorganisationen?

Die Aktionswoche Patientensicherheit vom 14. bis 20. September 2020 dreht sich um Resilienz von Systemen als wichtige Voraussetzung für die Patientensicherheit. 570 Mitarbeitende des Gesundheitswesens aller Landesteile haben an einer anonymen Umfrage zu ihren Erfahrungen während der Covid-19-Pandemie teilgenommen. Die fünf Fragen orientierten sich an den fünf Resilienzfaktoren Antizipieren, Monitorisieren, flexibles und situationsangepasstes Reagieren, Co-Ordinieren und Lernen.


KVG-Verordnung: Stiftung Patientensicherheit fordert Anpassung

Patientensicherheit Schweiz leistet als nationales Kompetenzzentrum Grundlagenarbeiten für Patientensicherheit, die sonst keine Institution in der Schweiz übernimmt. Die vom Bundesrat vorgeschlagene Verordnung muss nachgebessert werden, damit diese Leistung nicht gefährdet wird.