ERA-Kurs – Error & Risk Analysis 2022

Error & Risk Analysis (ERA) ist die systemische Analyse von Zwischenfällen, die u. a. auf dem «London Protocol» basiert. Sie stellt ein zentrales Element des klinischen Risikomanagements dar.

Die ERA-Kurse der Stiftung Patientensicherheit Schweiz vermitteln Ihnen die erforderlichen Fertigkeiten. Die theoretischen Grundlagen werden dabei in moderner Methodik im praxisnahen Kontext dargestellt.

Zielgruppe

  • Mitarbeitende aller Gesundheitseinrichtungen (Führungskräfte, Verantwortliche für Risiko- und Qualitätsmanagement, Mitglieder der Geschäftsleitung, Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten).

Ziele

  • Kenntnis der Methodik der Fall-Analyse und Anwendung in der Praxis.
  • Zwischen den beiden Kurstagen erstellen die Teilnehmenden ihre eigene Fall-Analyse und präsentieren diese am 2. Tag des Kurses.

Inhalte im Einzelnen

  • Prüfung und Anwendung der theoretischen Grundlagen und Modelle: Fehlertheorie, systemisches Handeln, Sicherheitskultur usw.
  • Erweiterung des Betrachtungswinkels: vom Vorfall über die Risikofaktoren bis hin zu nachhaltigen Massnahmen.
  • Praktische Anwendung integrierter Instrumente: Integration und Abgrenzung zu CIRS.
  • Persönliche Durchführung einer Analyse: direkter Nutzen für Sie und Ihre Organisation.
  • Ideenaustausch: Reflexion von Erfahrungen mit den anderen Teilnehmenden.

Daten
15. September und 3. November 2022 - 08.15 bis 17.00 Uhr
Anmeldeschluss : 19. August 2022

Veranstaltungsort

Alterszentrum Hottingen, Freiestrasse 71, 8032 Zürich

Teilnahmegebühr
1'000 CHF für Teilnehmende aus der Schweiz
1'150 CHF für Teilnehmende, die im Ausland leben
Die Teilnahmegebühr beinhaltet diverse Kursmaterialien (Präsentation, Analyse-Tools, etc)

Weitere Informationen

infonoSpam@patientensicherheit.noSpamch

Telefon +41 43 244 14 80