Menschliche Fähigkeiten für Patientensicherheit

Mitarbeitende sind im Gesundheitswesen die zentrale Ressource für Behandlungsqualität und Patientensicherheit. Deshalb dreht sich die Aktionswoche 2020 vom 14. bis 20. September um Resilienz.

Sowohl im routinierten Alltag als auch bei unvorhersehbaren Problemen sind es die Mitarbeitenden, die situationsangepasst und sicher reagieren müssen. Obwohl Unvorhersehbares das Potential für Fehler birgt, hat die Covid-19-Pandemie gezeigt, dass die Mitarbeitenden dank ihrer Anpassungsfähigkeit grosse Unsicherheiten und Herausforderungen meistern können.

Organisationen, denen es gelingt, auf neue Herausforderungen und Unsicherheiten gut und sicher reagieren können, sind resiliente Organisation. Sie unterstützen ihre Mitarbeitenden mit geeigneten Strukturen und Prozessen. Fünf Fähigkeiten sind für ein resilientes System notwendig (Anderson & Russ, 2020):

  1. Antizipieren
  2. Monitorisieren
  3. flexible und situationsangepasste Reagieren
  4. Co-Ordination
  5. Lernen

Wer die Prozesse versteht, die es dem Einzelnen, den Teams und der Gesamtorganisation erlauben, situationsangepasst und sicher zu reagieren, kann diese Prozesse optimieren. Deshalb geht es in der Aktionswoche Patientensicherheit vom 14. bis 20. September 2020 um die Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit (Resilienz) von Organisationen im Gesundheitswesen.

Die Aktion
Im Juni und Juli 2020 führt Patientensicherheit Schweiz eine freiwillige und anonyme Umfrage beim Gesundheitspersonal aller Hierarchiestufen und Sektoren durch. Mitarbeitende von Apotheken, Spitälern, Spitex, Pflegeheimen und Hausarztpraxen werden zu konkreten Beispielen gelungener Anpassungsleistungen befragt. Während der Aktionswoche publiziert Patientensicherheit Schweiz die Aussagen auf ihrer Webseite. Ab Ende August stehen den Institutionen eine Reihe von Plakaten mit Auszügen aus den Aussagen zur Verfügung. Sie können Anlass dafür sein, Gespräche über Patientensicherheit zu führen und aus Gelungenem und Misslungenem Lehren zu ziehen.

Anita Imhof

Inhaltlich veranwortlich für die Aktionswoche 2020
+41 43 244 14 97
Mail