Informationen im Abo

Um immer zu wissen, was Patientensicherheit Schweiz zusammen mit Ärztinnen, Pflegefachpersonen und Spitalverantwortlichen für die Sicherheit der Patienten unternimmt, können Sie den Newsletter inklusive Quick-Alerts® abonnieren.

News

Quick-Alert Nr. 51: Anwendung der Surgical Safety Checklist

Operative Eingriffe haben ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Patientenschädigungen. Seiten- und Eingriffsverwechslungen, das Belassen von Fremdkörpern und viele weitere Begleitrisiken lassen sich durch die Anwendung der Surgical Safety Checklist (SSC) deutlich reduzieren und zum Teil sogar komplett ausschliessen.


Fehler bei der Medikation vermeiden

Die Aktionswoche Patientensicherheit findet dieses Jahr vom 12. bis 18. September 2022 statt. Diverse Gesundheitsinstitutionen in der ganzen Schweiz unterstützen die Woche mit Standaktionen, Teamschulungen sowie mit öffentlich sichtbaren Aktionen am Welttag der Patientensicherheit vom 17. September 2022. Das Motto der diesjährigen Aktionswoche lautet «Gemeinsam zur sicheren Medikation». Jährlich entstehen geschätzte Kosten von bis zu 41 Milliarden Franken aufgrund von Medikations- oder Behandlungsfehlern. Gemäss Schätzungen der WHO könnte etwa ein Drittel davon vermieden werden.


Dr. Annemarie Fridrich wird Geschäftsleiterin von Patientensicherheit Schweiz

Dr. Annemarie Fridrich wurde vom Stiftungsrat der Stiftung Patientensicherheit Schweiz zur neuen Geschäftsleiterin gewählt. Die 35-jährige Psychologin übernimmt ihr Amt per August 2022. Durch ihre bisherige Tätigkeit für die Stiftung in verschiedenen Funktionen ist sie hervorragend vorbereitet, die Neuausrichtung des nationalen Kompetenzzentrums für Patientensicherheit umzusetzen und die Stiftung in die Zukunft zu führen.


Neues Fehlermeldesystem für ambulante Leistungserbringer

Gemäss revidierter Verordnung der Krankenversicherung (KVV) sind für ambulante Leistungserbringer des Gesundheitswesens ein internes Berichts- und Lernsystem und der Anschluss an ein gesamtschweizerisch einheitliches Netzwerk zur Meldung von unerwünschten Ereignissen als neue Zulassungsbedingungen definiert. Mit CIRS ambulant steht erstmals eine Software-Lösung zur Verfügung, welche alle ambulanten Verbände in der Schweiz ab sofort nutzen können.


Thomas Steffen übernimmt das Präsidium

Der Stiftungsrat hat gestern den Facharzt für Prävention und Public Health Dr. Thomas Steffen zum neuen Präsidenten der Stiftung Patientensicherheit Schweiz gewählt. Er löst ab Juni 2022 den Interimspräsidenten Prof. Dr. Urs Brügger ab. Als ehemaliger Kantonsarzt des Kantons Basel-Stadt ist Thomas Steffen hervorragend vernetzt und wird nun die eingeschlagene strategische Neuausrichtung der Stiftung sukzessive vorantreiben.


Patientensicherheit in der ambulanten Praxis: neue Materialien verfügbar

Fehler passieren, auch in der ambulanten Versorgung. Das belegen Studien in der Schweiz und international. Im ambulanten Sektor sind Patientensicherheitsaktivitäten noch nicht in der Fläche verankert. Um dem entgegen zu wirken, haben die FMH und Patientensicherheit Schweiz Materialien für ambulante Praxen entwickelt.


Zwei EQK-Aufträge gesichert – neues Leitungsgremium ernannt

Die Stiftung Patientensicherheit Schweiz konnte die ersten beiden durch die Eidgenössische Qualitätskommission (EQK) finanzierten Projektaufträge annehmen und damit eine erste Finanzierungsgrundlage für die kommenden drei Jahre schaffen. Auch wurde ein neues Leitungsgremium ernannt: Dr. Katrin Gehring, Dr. Annemarie Fridrich und Helmut Paula leiten die Stiftung ab 24. Februar 2022 operativ. Das Führungskollektiv übernimmt von Prof. Dr. David Schwappach, der die Stiftung verlässt.


Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (60-80%) gesucht

Für unsere Geschäftsstelle in Zürich suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine / einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (60-80%).


Quick-Alert Nr. 50: Fehleinstellungen bei Medizingeräten

Das häufige Auftreten und das hohe Gefährdungspotenzial von Fehleinstellungen bei Spritzen- und Infusionspumpen machen es erforderlich, die Risiken parallel auf mehreren Ebenen anzugehen.


Wechsel im Präsidium

Prof. Dr. Urs Brügger ist neuer Präsident ad interim der Stiftung Patientensicherheit Schweiz. Er folgt auf Prof. Dr. med. Dieter Conen, der zurückgetreten ist. Der Stiftungs-rat hat an seiner letzten Sitzung ebenfalls konkrete Schritte zur Weiterentwicklung der Organisation verabschiedet und hat bereits die Umsetzung an die Hand genommen.

 


Direktor der Stiftung Patientensicherheit tritt zurück

Prof. Dr. David Schwappach hat entschieden, per Ende März 2022 als Direktor der Stiftung Patientensicherheit Schweiz zurückzutreten.


Neue Schweizer Never Event-Liste

Zum Nachhören: David Schwappach im heutigen SRF-News-Tagesgespräch zum Thema Never Events.


Internationale Patientensicherheitstagung

In Zürich und Online am 18.-19. November 2021

Lesen Sie das Interview mit David Schwappach im Medinside!


Berichts- und Lernsysteme sollen wierder gesetzlich geschützt werden

Gestern hat der Ständerat die Motion Humbel angenommen. Patientensicherheit Schweiz begrüsst diesen weiteren Schritt in die richtige Richtung.


Grosse Beteiligung an der Aktionswoche 2021

Von verschiedenen Organisationen wurden an die 100 Beiträge zur diesjährigen Patientensicherheitswoche geleistet. Höhepunkt und zugleich Abschluss war die schweizweite Beleuchtungsaktion am World Patient Safety Day gestern.


Heute startet die Aktionswoche Patientensicherheit 2021

Die Aktionswoche Patientensicherheit vom 13. bis 17. September weist mit elf symbolischen Wissenskarten darauf hin, dass alle im Laufe des Lebens mit Patientensicherheit in Berührung kommen. Gesundheitsinstitutionen haben basierend darauf eigene Patientensicherheitsmassnahmen in einer Videoaktion beschrieben. Diese Videos sind in einer «Landkarte der Schweizer Patientensicherheitsaktionen» ab heute auf der Website und den Social Media-Kanälen der Stiftung veröffentlicht. Höhepunkt der Woche ist die schweizweite Beleuchtungsaktion am World Patient Safety Day am Freitag.

 


Aktionswoche Patientensicherheit vom 13. – 17. September 2021

Patientensicherheit über die Lebensspanne

Die Aktionswoche 2021 weist darauf hin, dass alle im Laufe des Lebens mit Patientensicherheit in Berührung kommen. Die diesjährigen Aktionen: Monumente und Gebäude in Orange erstrahlen lassen und das Engagement mit Wissenskarten zu konkreten Lebenssituationen und daraus abgeleiteten Videoaktionen in den Fokus rücken.

 


Forum-Interview: Nicht-Hinschauen ist keine gute Strategie

Interview mit Prof. Dr. David Schwappach, Direktor der Stiftung Patientensicherheit in Zürich, von Michaela Gehms, Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecherin des MDS.


Internationale Patientensicherheitstagung 2021 am 18.-19. November 2021

Niemals wieder?! Was verraten uns Never Events über die Patientensicherheit?

Eigentlich sollten Never Events nie passieren. Sie tun es aber doch. Einige Länder haben deswegen Meldesysteme; die Schweiz noch nicht. Mit der weltweit ersten monothematischen Tagung dazu will die Stiftung Patientensicherheit die Auseinandersetzung mit Never Events forcieren. Am Kongress wird eine Schweizer Never Events-Liste vorgestellt

 


Nationale Lösung gefordert: Berichts- und Lernsysteme gesetzlich schützen

Im Frühjahr 2021 hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) das Gutachten «Gächter/Vokinger» publiziert, das Rechtsunsicherheiten rund um den Vertraulichkeitsschutz von Berichts- und Lernsystemen abklärte. Die Gutachter kommen zum Schluss, dass es eine explizite gesetzli-che Grundlage braucht. Dem kann die Stiftung Patientensicherheit nur beipflichten. Sie fordert, Berichts- und Lernsysteme einem gesetzlichen Schutz zu unterstellen. Sonst geht eine wichti-ge Patientensicherheitsmassnahme verloren – dies zulasten der Patientinnen und Patienten.