Speak Up – Wenn Schweigen gefährlich ist

Der eintägige Speak Up-Kurs richtet sich an Fach- und Führungspersonen in Spitälern und Langzeiteinrichtungen. Patientensicherheit Schweiz und Careum Weiterbildung haben ihn gemeinsam entwickelt.

Hintergrund

In der Patientenversorgung und Patientensicherheit heisst «Speaking up», Kolleginnen, Kollegen oder Vorgesetzte anzusprechen, wenn die Sicherheit von Patientinnen und Patienten gefährdet ist oder scheint, um dadurch Risiken von Patienten abzuwenden. Patientensicherheit Schweiz hat sich intensiv mit dem Thema Speak up beschäftigt und eine Studie durch geführt, in der das Phänomen Speak up in onkologischen Abteilungen untersucht wurde. Die Ergebnisse dieser Studie wurden weiter verarbeitet zu hochaktuellen, praxisrelevanten «Hilfen» und konkreten Vorschlägen, Hinweisen und Ideen, wie Speak up im Spital von Vorgesetzten und Mitarbeitenden umgesetzt werden kann.

Kursinhalt

  • Bedeutung von Speak Up, Forschungsergebnisse
  • Speak up-Situationen in Abgrenzung zu anderen Themen in der Patientensicherheit, der Kommunikation, im Qualitätsmanagement
  • Reflexion des eigenen Verhaltens im Umgang mit Sicherheitsbedenken
  • Eruieren von Speak up-Situationen
  • Gegenüberstellung von gängigem Verhalten und möglichem Verhalten mit Fokus auf die Sicherheit der Patienten und Patientinnen
  • Üben an und mit den gesammelten Beispielen mit der Speak up-Kommunikationsmethodik
  • Besprechen und definieren von Erinnerungshilfen: Rolle Meinungsmacher/innen, Gesten, Stoppwörter

Anmeldung

Der nächste «Speak Up»-Kurs für Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachpersonen, Fachpersonen Gesundheit, Therapeutinnen sowie Hebammen findet am Mittwoch, 5. Juni 2019 bei Careum Weiterbildung in Aarau statt. Auf Anfrage kann der Kurs individuell gebucht werden.

Lynn Häsler, MSc

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
T +41 43 244 14 89, Mail