Offene Stellen

Die Stiftung Patientensicherheit Schweiz ist eine national tätige, gemeinnützige Organisation. Ihr Auftrag ist die Förderung der Patientensicherheit und die Prävention von Fehlern in der Gesundheitsversorgung. Dafür kooperiert sie mit Leistungserbringern und vielen weiteren Partnern im Gesundheitswesen. Sie arbeitet projektorientiert, betreibt Forschung, bietet Schulungen an und baut Netzwerke auf.
Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (80 - 100%).

Sie beteiligen sich an der operativen Planung und Umsetzung von Forschungs- und Umsetzungsprojekten, führen eigenständig Teilprojekte durch. Sie erheben und werten Daten selbständig aus. Sie arbeiten mit bei der Kommunikation der Forschungsergebnisse in die Praxis und der Publikation in internationalen Zeitschriften. Die Forschung in der Patientensicherheit ist vielfältig und interdisziplinär.

Wir erwarten:
  • Ein abgeschlossenes Studium möglichst in einer gesundheitswissenschaftlichen Disziplin
  • Interesse an praxisorientierter Forschung im Bereich Patientensicherheit
  • Freude und Erfahrung beim Verfassen von Texten
  • Erfahrung beim Auswertung von Daten
  • Kenntnisse in Sicherheitstheorien oder Human Factors von Vorteil
  • Gute EDV-Kenntnisse (Office) sowie Interesse, sich in neue Software einzuarbeiten
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Französisch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung im bzw. Kenntnis des Gesundheitswesens von Vorteil

Sie sind engagiert, nehmen Herausforderungen an, arbeiten sehr genau und selbstständig und sind gleichzeitig teamfähig und kooperativ.

Sie erhalten die Gelegenheit, unter fachlicher und organisatorischer Führung und Begleitung zukunftsträchtige Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Wir bieten Ihnen attraktive Anstellungskonditionen sowie die Einbettung in ein dynamisches Team.

Ihr vollständiges Dossier richten Sie bitte per Mail bis spätestens 05.05.2017 an:
Frau Claudia Kümin: kuemin@patientensicherheit.notexisting@nodomain.comch, Stiftung Patientensicherheit Schweiz, Asylstrasse 77, 8032 Zürich

Stellenausschreibung

Praktika

Patientensicherheit Schweiz engagiert sich auch für die Fort- und Weiterbildung von Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Deshalb bietet sie die Möglichkeit von Praktika mit dem Ziel, unterschiedliche Praxisfelder der Patientensicherheit und der Tätigkeiten der Geschäftsstelle kennenzulernen, praktische Kompetenzen im Projektmanagement zu erwerben und einen Theorie-Praxis-Transfer zu ermöglichen.

Lesen Sie hier, was eine Praktikantin über ihren Einsatz berichtet:
Erfa-Bericht Praktikum (pdf, 82.7 KB)
 


Aktionswoche
Patientensicherheit
2017




Aktuell

Der Jahresbericht 2016 ist online

Der Jahresbericht 2016 ist online


Aktionswoche Patientensicherheit 17. bis 22. September 2017
<br />

Aktionswoche Patientensicherheit 17. bis 22. September 2017


Warum dauert es so lang? Videoanalyse der Reaktionszeiten auf physiologische Monitoralarme

Warum dauert es so lang? Videoanalyse der Reaktionszeiten auf physiologische Monitoralarme


Tagung «Sicheres Medikationsmanagement» 1. Juni 2017 in Bern

Tagung «Sicheres Medikationsmanagement» 1. Juni 2017 in Bern


Mehr Patientensicherheit durch Design

Mehr Patientensicherheit durch Design


Gesucht: wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (80 - 100%)

Gesucht: wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (80 - 100%)


- Neue Publikation: «Mehr Patientensicherheit durch Design»
<br />- Update Thema Doppelkontrolle
<br />- Veranstaltungshinweise

- Neue Publikation: «Mehr Patientensicherheit durch Design»
- Update Thema Doppelkontrolle
- Veranstaltungshinweise


Präsentationen der CIRRNET-Tagung vom 23.3.2017 online

Präsentationen der CIRRNET-Tagung vom 23.3.2017 online


Familien als Partner in der Detektion von Fehlern und Zwischenfällen

Familien als Partner in der Detektion von Fehlern und Zwischenfällen


- Tagung «Sicheres Medikationsmanagement» 1. Juni 2017 Bern
<br />- CIRRNET-Tagung am 23. März 2017 in Olten
<br />- Empfehlungen für CIRS-Systeme in Französisch/Italienisch

- Tagung «Sicheres Medikationsmanagement» 1. Juni 2017 Bern
- CIRRNET-Tagung am 23. März 2017 in Olten
- Empfehlungen für CIRS-Systeme in Französisch/Italienisch


- Symposium «Mehr Patientensicherheit durch Design», 7.4.17
<br />- Projektankündigung: Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen
<br />- Save the Date: Tagung Medikationssicherheit am 1.6.17
<br />

- Symposium «Mehr Patientensicherheit durch Design», 7.4.17
- Projektankündigung: Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen
- Save the Date: Tagung Medikationssicherheit am 1.6.17


«Die richtige Trägerlösung: Aqua ad iniectabilia, Glucose 5%, Ringer-Acetat, Ringer-Lactat oder doch sicherheitshalber NaCl 0.9%?»

«Die richtige Trägerlösung: Aqua ad iniectabilia, Glucose 5%, Ringer-Acetat, Ringer-Lactat oder doch sicherheitshalber NaCl 0.9%?»


progress! Sicherheit bei Blasenkathetern Erfolgreicher erster Workshop

progress! Sicherheit bei Blasenkathetern Erfolgreicher erster Workshop


- progress!-Programm Sichere Medikation in Pflegeheimen startet neu!
<br />- Aktionsplan «Patientensicherheit in der Versorgung psychisch erkrankter Menschen»
<br />- Symposium «Mehr Patientensicherheit durch Design» am 7. April 2017

- progress!-Programm Sichere Medikation in Pflegeheimen startet neu!
- Aktionsplan «Patientensicherheit in der Versorgung psychisch erkrankter Menschen»
- Symposium «Mehr Patientensicherheit durch Design» am 7. April 2017


- Wechsel in der Geschäftsleitung
<br />- Pilotprojekt Sichere Medikation abgeschlossen
<br />- Aktionswoche Patientensicherheit 2017 zu Speak up
<br />- Neuer Bericht: Patientensicherheit in der Langzeitpflege 
<br />- Veranstaltungshinweise

- Wechsel in der Geschäftsleitung
- Pilotprojekt Sichere Medikation abgeschlossen
- Aktionswoche Patientensicherheit 2017 zu Speak up
- Neuer Bericht: Patientensicherheit in der Langzeitpflege
- Veranstaltungshinweise


Pilotprogramm progress! Sicherheit bei Blasenkathetern

Pilotprogramm progress! Sicherheit bei Blasenkathetern