Risk Management in Schweizer Spitälern

Studie zur Erforschung der Risk Management-Situation in Schweizer Spitälern und der Anforderungen an Fehlermeldesysteme aus Sicht der Leistungserbringer


Neben dem BAG, der FMH, dem SBK und H+ begleiteten wir als Schirmherrin und Beirat die ETH (Zentrum für Organisations- und Arbeitswissenschaften) und die Fachhochschule Zentralschweiz bei der Realisierung eines Forschungsprojekts zur Generierung von empirischen Grundlagen im Bereich des klinischen Risk Managements und der Fehlermeldesysteme.

Die Studie «Risikomanagement in Schweizer Spitälern als soziale Innovation» startete im September 2007. Mit schriftlichen und mündlichen Befragungen von Schweizer Spitälern wurde die Gestaltung und Umsetzung von klinischem Risikomanagement erhoben. Nach der ersten Erhebung findet eine Follow-up-Erhebung statt. Die Studie wurde auch in Deutschland zusammen mit dem Aktionsbündnis Patientensicherheit bzw. dem Institut für Patientensicherheit in Bonn durchgeführt.

Mehr Informationen zum Thema

Externe Links und Follow-up

Hochschule Luzern
Studie Deutschland